HOME


2018 – 1. Schweizer Landschaftskongress
Erholungsbezogene Waldentwicklung
Referat

2018 – Kulturerbejahr
Landgut R. Kanton Zürich
Führung

2016 – Stadt Zürich
WALDGESTALTUNG GESTERN - HEUTE - MORGEN
Referat

2016 - Denkmaltag
KÜSNACHTER TOBEL, ZH
Führung

2016 - Denkmaltag
LANDGUT MARIAHALDE, ERLENBACH
Führung

2016 - Schloss Heidegg
DIE LANDSCHAFT ALS ALLTÄGLICHER ERHOLUNGSRAUM - DEREN GESCHICHTE UND AKTUELLE TENDENZEN
Referat

2016 – BSLA
FREIRAUM- UND VERKEHRSKONZEPT ZÜRICH-ALTSTETTEN
Referat und Begehung

2016 – BSLA
Gärten Pfrundhaus und Bürgerasyl, Parkanlage Kantonsschule Rämibühl, Zürich
Führungen

2011 – Forum Landschaft Schweiz
ENTWICKLUNGSGESCHICHTE DER ERHOLUNGSANLAGEN IN DER LANDSCHAFT
Kurzvortrag

2015 – HSLU Luzern
LANDSCHAFTSARCHITEKTUR IN DER STADT
Inputreferat

2014 – SP Aesch/Pfeffingen, Reinach, Arlesheim, Münchenstein
DIE BIRSPARK LANDSCHAFT
Podiumsgespräch

2014 - SRF 2
GARTENDENKMÄLER IN DER PLANUNG
Interview

2013 – HSR Rapperswil
MODUL FREIRAUMPLANUNG 2
Werkstattbericht zu Freiraumkonzepten

2012 – Städtebaustammtisch Zürich
LANDSCHAFTSMANIFEST
Inputreferat

2012 – ilf-Tagung Rapperswil
LANDSCHAFTSFREIRAUM – LANDSCHAFTSQUALITÄTEN ZWISCHEN STADT UND LAND
Gastkritik

2012 – Kulturkreis Würenlos
SCHWINDENDES GRÜN IM ORTSBILD
Strassenraumgestaltung

2012 - HSR Rapperswil
4/4 WOHNUMFELD – VIER BLICKWINKEL AUF DAS WOHNUMFELD
Blickwinkel Landschaftsgestaltung – Kann man Minimal-, Standard- und Komfortansprüche ans Wohnumfeld definieren?

2012 – WIR, Zürich
FREIRAUMKONZEPT BIRSSTADT

2011 – Stiftung Gartenbaubibliothek Basel
GESPRÄCHE ÜBER GESTALTUNGSPROZESSE - LANDSCHAFT, WILLE UND WILLKÜR
Podiumsdiskussion

2011 – Pusch
UMWELTSCHUTZ IN DER NUTZUNGSPLANUNG UND IM BAUBEWILLIGUNGSVERFAHREN
Freiraumplanung und Freiraumgestaltung

2011 – Forum Landschaft
KURZVORTRAG
Freiraumkonzept Birsstadt

2010 – Städteverband
BIODIVERSITÄT IN DER NACHHALTIGEN STADT
Podiumsdiskussion

2009 – Pusch
LANDSCHAFT UND SIEDLUNGSFREIRÄUME PLANEN UND GESTALTEN
Fallbeispiel Freiraum- und Gestaltungskonzept Dreispitz, Basel/Münchenstein

2008 – taf
WALD ALS ELEMENT DER ERHOLUNG
Erkenntnisse aus der Landschaftsarchitektur und Folgerungen für die Gestaltung im Wald

2007 – curem Zürich
MASTER OF SCIENCE IN REAL ESTATE
Einführung in die Landschaftsarchitektur